Eignungsgutachten für Ausbildungskandidierende der Klinischen Psychologie und Gesundheitspsychologie
 

Voraussetzung für die postgraduelle Ausbildung in Klinische Psychologie sowie Gesundheitspsychologie ist lt. § 7 Abs. 1 Z. 3 des Psychologengesetzes (2013) „die psychische Eignung auf Grundlage eines klinisch-psychologischen Gutachtens“.
 

Die Eignung wird in Form eines ausführlichen Anamnesegesprächs sowie einer testpsychologischen Untersuchung erhoben. Das Gutachten ist privat zu bezahlen
(Kosten: 200 Euro) und wird innerhalb einer Woche nach Ihrem Termin fertiggestellt.


Klinisch-psychologische Diagnostik

Klinisch-psychologische Diagnostik ist eine wichtige Voraussetzung zur Erstellung eines individuell zugeschnittenen Behandlungsplans. Im Rahmen der Diagnostik werden vorliegende Probleme benannt und identifiziert. Eine sorgfältige und genaue Diagnostik ist bei psychischen Problemen maßgeblich am Behandlungserfolg beteiligt.  

Schwerpunkte:

-   Affektive Störungen

-   Zwangsstörungen 
-   Angststörungen

-   Somatoforme Störungen

-   ADHS/ADS 
-   Teilleistungsstörungen
-   Persönlichkeitsdiagnostik
-   Hochbegabungsdiagnostik